Webseite des SV Motor Eberswalde e.V.
Tanzen
Turnen
Schach
Leichtathletik
Tischtennis
Inline Skating
Sportschiessen
Badminton
Kegeln
Allgemeine Sportgruppen
Seniorensport
Webseite des SV Motor Eberswalde e.V.

SV Motor Eberswalde

Gewichtheben

06.11.2016 - 2. Durchgang der Athletikliga im Gewichtheben für Kinder 2016

07.10.2016 - Deutsche Meisterschaften im Kraftdreikampf RAW-Classic 2016 in Lauchhammer

01.08.2016 - Kinder- und Jugendsportspiele des Landes Brandenburg im Gewichtheben für Kinder 2016

17.07.2016 - Landesmeisterschaften im Kraftdreikampf 2016

04.07.2016 - Deutsche Meisterschaften 2016 der Schüler im Gewichtheben

26.06.2016 - Landesmeisterschaften im Gewichtheben 2016

zum Artikel

Leichtathletik

02.10.2016 - Barnim-Staffel rast zum Mannschafts-Gold

01.10.2016 -Team Barnim-Uckermark holt Landesmeistertitel

14.08.206 - Lucia Hemeling siegt bei Norddeutschen Meisterschaften

13.08.2016 - Abendsportfest nach Sanierungsmaßnahmen

12.08.2016 - Landesmeisterschaften in Potsdam - Lucia Hemeling mit toller Zeit

01.05.2016 - Frühjahrsportfest mit sehr guten Ergebnissen bei tollem Wetter

23.04.16 -Trainingslager an der Ostsee

09.03.16 - Medaillen bei Hallenmeisterschaften

zum Artikel

Turnen

25.11.2016 - Klassenerhalt der SV Motor- Turner beim 52. Oranienburger Pokalturnen

12.11.2016 - Waldstädter erfolgreich in Cottbus und besondere Ehrung für Rudolf Trautmann

05.11.2016 - Ein Pokalsieg und viel gute Laune für die Märkischen Turnoldies
MTB- Turnriegen mit viel Waldstädter Unterstützung

13.10.21016 - Zwei Taurastein-Pokale jetzt in Eberswalde

06.10.2016 - Eberswalder Herbst-gerangel / Wissenswertes vom 3. Ranglistenturnen der Kinder- und Jugendklassen

zum Artikel

Schach

14.11.2016 - 9. Internationales Neujahrsturnier mit FIDE-Auswertung

16.10.2016 - Vier Landesmeistertitel  im Barnim

11.09.2016 - Schachcamp Groß Schönebeck 2016

07.09.2016 - LEM 2016 Schachnachwuchs

03.09.2016 - 2. Integrativen Schachturnier am 24.09.2016

03.08.2016 - Einladung zum Sommerturnier

01.08.2016 - Der schachspielende Indianer (Indianerfest im Zoo Eberswalde)

04.05.16 - Eberswalder Schachspieler in Gryfino

11.04.16 - 58 Kinder beim Jubiläums-Keiler

zum Artikel


Tanzen

24.11.2016 - Treppchenplätze vor heimischem Publikum

08.11.2016 - 19. Herbstball

17.10.2016 - 20. Abnahme des Deutschen Tanzsportabzeichen bei der TSA

06.10.2016 - Erfolgreicher September

16.08.2016 - Mission Tanzen (im)possible

15.08.2016 - Unser Tanznachwuchs zeigt sich

02.08.2016 - …in Eberwalde wird wieder getanzt!

18.07.2016 - Riesiges Dankeschön an Günter Hoffmann

zum Artikel

Badminton

11..11.2016 - Badminton-Sieger im Barnim ermittelt

13.09.2016 - Motor gewinnt Doppel-Ranglistenturnier im Badminton

30.05.2016 - Abschluss der Saison 2015/2016 Badminton Stadtliga

15.04.2016 - Badminton-Stadtliga: Spannung im Mittelfeld

15.05.2015 - Motor gewinnt 51. Glienicker Doppelturnier im Badminton

07.05.2015 - Ranglistenturnier in Berlin

zum Artikel

Infos:

02.10.2016 - SV Motor Eberswalde auf Facebook zu finden       (Hier)

01.10.2016 - Veranstaltungen und Flyer findet ihr jetzt oben unter Termine

17.09.2016 - spannende Spiele und lockere Atmosphäre bei Olympia in Rio (Bericht von Martin Hoeck)

09.2016 - neue Abteilung "Ringen" 

 

SV Motor

27.11.2016 - SV Motor Eberswalde erfolgreich bei der Barnimer Sportlerwahl 2016

07.09.2016 - Jahresgespräch "Integration durch Sport"

Intern: Nächste Vorstandssitzung am 7. September 2016 um 18.00 Uhr

25.06.2016 - der SV Motor ist mit abwechslungsreichen Programmen auf der Tigerradtour vertreten

22.03.2016 - Jahreshauptversammlung

 
 


News:  November / 2016   (Veranstaltungen, Turniere und Flyer jetzt oben unter Termine)



News SV Motor: 27.11.2016

SV Motor Eberswalde erfolgreich bei der Barnimer Sportlerwahl 2016

(mh) Am 25. November 2016 wurden während der 11. Barnimer Sportgala auch die Sportler des Jahres 2016 geehrt. Für die Jury aus Politik, Gesellschaft und Sport standen in den sieben Kategorien jeweils drei Finalisten zur Auswahl, die sich in den letzten Wochen bei der Online-Abstimmung durchgesetzt hatten. So hat es bei den Männern über 18 Jahren unser Turner Benjamin Rothe, der gerade erst eine Woche vorher volljährig wurde, ins Finale geschafft. Dort belegte er dann einen starken zweiten Platz. Besonders stark war der SV Motor Eberswalde in der Kategorie Trainer/in des Jahres vertreten, nämlich gleich mit zwei Trainern: Sabine Preuß aus der Abteilung Leichtathletik und Henri Durke aus der Abteilung Turnen. Beide schafften es auch ganz nach vorne. Henri Durke durfte sich über einen zweiten Platz freuen und Sabine Preuß am Ende über den Titel Trainerin des Jahres 2016.  Sie blieb sich damit ihrer Linie treu, alle zehn Jahre zu gewinnen. Nach den Titeln Sportlerin des Jahres 1996 und 2006 war dies nun ihr dritter Titel und der erste als Trainerin.

20161125 224232 resized

 

 


News Turnen: 26.11.2016

Klassenerhalt der SV Motor- Turner beim 52. Oranienburger Pokalturnen mit Benjamin Rothe als bestem Eberswalder,  Abstieg der Damen leider unvermeidbar

(tt) Die Turnsaison der Turnbegeisterten der neuen Bundesländer findet alljährlich in Oranienburg ihren Abschluss. Auch 2016 organisierte der TSV 1997 Oranienburg in bewährter Weise das 53. Mannschafts- Pokalturnen in drei Niveaustufen. Die Männermannschaft des SV Motor startete im  „ Kleinen Pokal“ und wurde nach soliden Leistungen mit Bronze belohnt. Der Klassenerhalt konnte somit gesichert werden. Neben den Routiniers Ulf Reimann, Henri Durke, Andreas Schott und Wahleberswalder Axel Sitter turnte Benjamin Rothe als Jüngster und zugleich Erfolgreichster im Team. Er konnte sich nämlich in der Einzelwertung über eine Bronzemedaille freuen. Die Damenriege des SV Motor, seit 2013 im „Großen Pokal“ turnend, hatte sich natürlich den Verbleib in dieser Klasse zum Ziel gesetzt, doch es gab es leider Probleme, denn die leistungsstarke Gaststarterin Georgina Kusnik von Gaselan Fürstenwalde verletzte sich bereits beim Einturnen und fiel komplett aus. Das konnten Antje Trautmann, Lydia Graupe, Annekatrin Petzold und die Wahleberswalderin Antje Saegebrecht nicht kompensieren, trotz hervorragender Leistungen am Boden. Das Team belegte Platz 8, was den Abstieg in den „Kleinen Pokal“ bedeutete. Am Abend lud der Gastgeber traditionell zum Turnerball, wo in stimmungsvoller Atmosphäre der Wettkampftag verarbeitet wurde.

Das Bronzeteam 2016Ungewöhnliche Sichtweise der EBW Turnerinnen 20163. Platz für Benjamin Rothe beim 53. Pokalturnen in Oburg2016 


News Tanzen: 24.11.2016

Treppchenplätze vor heimischem Publikum

(CE) Erstmals als reines Seniorenturnier wurde am 12. November 2016 das 7. Eberswalder Tanzturnier ausgetragen. In die Schorfheide fanden diesmal insgesamt 50 Paare den Weg. Darunter auch Paare mit einer weiten Anreise, wie zum Bespiel Dresden. Getanzt wurden 10 Turniere über alle Leistungsklassen hinweg. Als erstes  Paar der TSA „Grün-Gold“ durften Karsten und Christiane über das heimische Parkett fegen. Ungeachtet der Aufregung ließen die beiden nichts anbrennen und holten sich in dem Starterfeld von 6 Paaren der SEN II C einen souveränen 2. Platz. Der Weg zu Posen, Sprüngen und dem Wiener Walzer ebnet sich weiter…

2016 11 20 Eberswalder Tanzturnier 2016 01

Gegen 18 Uhr wurde es dann im Tanzsportzentrum von Finowfurt lauter, denn nach einer langen Turnierpause stellten sich Bernd und Sylvia den 5 Wertungsrichtern. Trotz der starken Konkurrenz in der SEN III A gelang der überraschende 2. Platz. Ob es an dem „Glückskleid“, der etwas missglückten Generalprobe oder der Mega-Stimmung im Saal lag, konnte Sylvia im anschließenden Gespräch nur spekulieren. Was man jedoch sehen konnte, war, dass das Paar durch das Publikum quasi durch jeden Tanz getragen wurde.

2016 11 20 Eberswalder Tanzturnier 2016 022016 11 20 Eberswalder Tanzturnier 2016 03

Bis kurz vor dem Turnier war unklar, ob unser SEN III S- Klasse-Paar Hans-Jürgen und Susanne überhaupt starten kann, denn unser „Chef“ hatte sich am Bein verletzt. Dann hieß es aber zum letzten Turnier des Abends: Augen zu und durch! 22 von 25 möglichen Einsen war das überragende Ergebnis. Würden wir ein Resümee ziehen, so denken wir, es war wieder ein kleines, feines, in familiärer Atmosphäre ausgetragenes Tanzsportereignis. Diesen Eindruck hatten nicht nur wir, sondern auch einige Feedbacks von Teilnehmern bestätigten dies. Vielen Dank dafür an alle Aktiven, alle Helfer ob im Saal oder im Hintergrund, an die Turnierleitung, den Musikus und die Wertungsrichter. Wir hoffen, dass Sie unser Turnier als festen Termin auch für 2017 vormerken. Dann vielleicht unter anderem Namen, denn wir wollen es taufen.


News Schach: 14.11.2016

9. Internationales Neujahrsturnier mit FIDE-Auswertung

(PH) Die Schachfreunde Groß Schönebeck betreten neues Terrain - am 07. Januar 2017 gibt es erstmals ein Neujahrsturnier im Schnellschach mit FIDE-Auswertung. Zahlreiche polnische Schachfreunde haben ihr Kommen bereits avisiert. Wie gewohnt, sind aber auch AG-Teilnehmer willkommen, sie starten gesondert - und eine Kita-Wertung gibt es auch wieder.

Termine:
12. November                     - offene Kreismeisterschaft für Vereinsspieler - choszczno
19. November                     - Mannschaftspokal der brandenburger Schulen - fredersdorf
26./27. November              - rem ost - Grundschule Schönow
03. Dezember                    - Weihnachtsturnier - choszczno
27. - 30. Dezember            - 10. winter open im Rathaus Pankow
07. Januar                          - 9. internationales Neujahrsturnier mit fide-Auswertung und für AG-Teilnehmer - Kleine Grundschule Gross Schönebeck
12. - 18. Februar                 - 9. Wintercamp - ski alpin & schach intensiv - sebnitz
11. März                              - Mannschaftsmeisterschaft der brandenburger Schulen - fredersdorf
20. - 27. August                  - 9. sommercamp - Schach, Sport, Spiel & Spass auf dem Bauernhof - Gross Schönebeck

 


News Turnen: 12.11.2016

Waldstädter erfolgreich in Cottbus und besondere Ehrung für Rudolf Trautmann

Zwei Pokalsieger und Silber, Bronze und Platz 4 beim Turnmemorial

(tt) Über 100 Starter/Innen hatten sich im Sportzentrum Lausitzarena des SC Cottbus zu einem ganz besonderen Wettkampf eingefunden. Zum 31. Mal fand hier das Turnmemorial statt, welches ins Leben gerufen wurde, um verdienstvoller, aber bereits verstorbener Turner/Innen zu gedenken. Die gestifteten Pokale sind einerseits für bestimmte Altersklassen gesetzt, andererseits werden sie auch verlost und dürfen für ein Jahr im Besitz des Siegers bleiben. Die Eberswalder Delegation, bestehend aus 5 Aktiven sowie Andrea Szögedi und Rudolf Trautmann als Kampfrichter, freute sich über die fantastischen Bedingungen - eine warme Halle, eine tolle Organisation und eine freundliche Atmosphäre, in der man sich sofort willkommen fühlen konnte. Und so gab es für die Waldstädter auch eine erfreuliche Bilanz. Dagmar Rühl und Benjamin Rothe siegten in ihren Altersklassen, Tini Trautmann erturnte Silber, Henri Durke kam als Dritter und Yvonne Schemel als Vierte ein. Nach der Siegerehrung des 1. Durchgangs wurde Rudolf Trautmann eine besondere Ehrung zuteil. Er erhielt den Klaus-Köste-Pokal, der an Turner/Innen vergeben wird, die nach schwerer Krankheit wieder ins Leben und zum Turnsport zurückgefunden haben. Starker, lang anhaltender Beifall aller Anwesenden würdigte die Leistungen dieses Sportlers, Übungsleiters und Funktionärs, der immer mit unerschütterlichem Optimismus nach vorn blickt und sich für das Gerätturnen nach wie vor stark macht. Ein ungemein emotionaler Ausklang, der die Herzen aller berührt hat und beispielgebend ist für jeden in schwieriger Lebenslage, sich niemals selbst aufzugeben.

 1 v.l. D. Rühl B. Rothe H. Durke Y. SchemelDagmar Rühl beendet ihre Übung am Stufenbarren7Henri Durke im Spagat15Klaus Köste Pokal für Rudolf Trautmann37Sauberer Handstand am Barren von Benjamin Rothe42Tini Trautmann mit Seil 19


News Badminton: 11.11.2016

Badminton-Sieger im Barnim ermittelt

(Jan Gaßner) Am vergangenen Sonnabend trafen sich 36 Spieler/innen aus sieben Vereinen zu den Offenen Kreismeisterschaften in der Schwärzeseehalle im Brandenburgischen Viertel, um die besten Badmintonspieler zu ermitteln und zu ehren. Gespielt wurde in Kategorien unter 50 und über 50 Jahren. Bei den jüngeren Damen gewann Anett Raspe vom Federballverein Eberswalde die Goldmedaille im Einzel. Silber ging an Celine Kittkowske (SV Motor Eberswalde) und Bronze an Kerstin Braun vom SV Biesenthal 90. Im Damendoppel gewannen Claudia Kupper und Brigitte Schemel (beide Motor Eberswalde) vor Anett Raspe/Sylvia Schwalm (FVE/Motor) und Julia Senze/Celine Kittkowske (beide Motor). Der U50-Titel der Männer ging an Martin Hoeck, der die Motor-Vereinskollegen Burkhard Hoppe und Benjamin Knoll souverän auf die Plätze verwies. Im gemischten Doppel errang Gold ebenfalls Martin Hoeck mit seiner Partnerin Alexandra Soske (Märkischer SC Berlin), während Silber und Bronze an Hoppe/Kupper und Knoll/Kittkowske gingen. Im Herrendoppel der U50 errangen Erich und Lars Jähnke vom TSV Blau-Weiß 65 Schwedt die Bronzemedaille. In den Endspielen mussten sie sich nur Hoppe/Knoll (Platz 1) und Hoeck/Witzke (Platz 2) geschlagen geben. Bei den Senioren-Herren gewann Bernd Windschügl vom SV Motor Eberswalde den Titel, genau wie im Vorjahr, in allen drei Disziplinen, nämlich im Einzel, im Doppel und im Mixedspiel. Silber im Einzel ging an Jürgen Zimmermann (Motor) und Bronze an Andreas van der Brand (TSV Blau-Weiß 65 Schwedt). Den zweiten Platz im Herrendoppel der Ü50 erspielten sich Bodo Spranger und Ronald Krause (Sportgruppe Lehrersport/Flotte Feder Eberswalde), während Thomas Kittkowske und Jan Gaßner (beide Motor) mit Bronze vorlieb nehmen mussten. Und schließlich die Mixed-Platzierungen der Senior/innen: 1.Platz Schemel/Windschügl, 2. Platz Marion Greuel (Motor)/Thomas Kittkowske und 3. Platz Silvia Staven/Bodo Spranger (beide Lehrersport). Das Dameneinzel und -doppel der Ü50 wurde nicht ausgetragen. Veranstalter des Wettkampfes war der Kreisportbund Barnim. Die Turnierleitung übernahmen Alwin Jess und Hardy Witzke vom SV Motor Eberswalde. Die Schwedter und Biesenthaler Spieler/innen zeigten sich an weiteren sportlichen Wettkämpfen interessiert, um mehr Kontakte und Fertigkeiten zu erhalten. Im Veranstaltungsort, der Schwärzeseehalle an der Potsdamer Allee, findet das Badminton-Training immer montags und donnerstags von 19 bis 21 Uhr statt. Das Kinder- und Jugendtraining des SV Motor Eberswalde ist am Donnerstag von 18-19 Uhr am selben Ort.

 


News Tanzen: 09.11.2016

19. Herbstball

(klaus meyer) Was war das für ein toller Abend! Der Saal in der Gaststätte „Oma’s Speisekammer“ in Licherfelde hätte viel größer sein können, um die zahlreichen Wünsche nach Eintrittskarten erfüllen zu können. Und so feierten 92 Vereinsmitglieder am 22.10.2016 ihren Ball, der von unserem Vorsitzenden Hans-Jürgen Klatt eröffnet wurde. Dann begeisterten uns einige Kindertanzpaarte unseres Vereins, die überzeugend ihr Können in Standard und Latein zeigten und mit reichlich Beifall belohnt wurden. Hier zeigte sich auch die kontinuierliche Arbeit unserer Trainer Angelika Janda und Daniel Radicke. Den meisten Applaus gab es für das Paar Aaron und Helen für ihre gelungene Präsentation. Die dagebliebenen Kids schienen auch im Anschluss an die eigene Darbietung noch sichtlich Spaß auf der Tanzfläche zu haben.

Herbstball 2016 02Herbstball 2016 01

Es gab mehrere Höhepunkte im Verlaufe des Balles: Der nächste, von vielen erwartet, war die Freigabe des Buffets. Es hat geschmeckt und war sicher für jeden etwas dabei. Dem Servicepersonal der Gaststätte gebührt ein Lob und ein herzliches Dankeschön für ihre gute Arbeit. Und dann ging’s weiter, Schlag auf Schlag: DJ Marcel machte Musik und alle konnten tanzen. Zwischendurch begeistert uns die Turnierpaare Daniel und Julia, Jörg und Ines und natürlich Hans-Jürgen und Susanne. Wir waren angetan. Einige Gäste gingen leider schon sehr früh nach Hause. Ob es vielleicht an der lauten Musik gelegen hat oder es andere Gründe gab, kann ich nur rätseln. Auch ich bin „Discolautstärke“ nicht mehr wirklich gewöhnt, aber ich war fast bis zum Schluss da und mir hat es gut gefallen. Alles in allem: Es war ein gelungener Abend!


News: 07.11.2016

Barnimer Sportlerwahl 2016 (Bild Anklicken!)

 Sportler des Jahres 2016 1


News Turnen: 05.11.2016

Ein Pokalsieg und viel gute Laune für die Märkischen Turnoldies
 MTB- Turnriegen mit viel Waldstädter Unterstützung

(dr) Erfolgreich konnten die märkischen Seniorenturnerinnen und –Turner Mitte Oktober die Heimreise aus Dortmund antreten. Die dortige Kunstturn- Vereinigung lud anlässlich ihres 30jährigen Bestehens zum zweiten Mal Deutschlands Turnaktive der reiferen Semester in eine bestens präparierte Halle, in der in je drei Altersspannen die Deutschland - Pokale für Länderauswahlmannschaften ausgeturnt wurden. Das Turnniveau war außerordentlich hoch, die Zuschauer bekamen in allen Altersklassen schwierige Elemente und ausgereift vorgetragene Choreografien zu sehen. Die weltälteste aktive Turnerin Johanna Quaas, 91 Jahre, SV Halle- Neustadt, musste leider sehr kurzfristig absagen, will aber weiter trainieren und auch Wettkämpfe bestreiten. Aus der Mark Brandenburg gingen (leider nur) drei von sechs möglichen Mannschaften an die Geräte. Besonders die Titelverteidigerinnen der AK 55+ waren heiß darauf, auch in diesem Jahr den Pokal ins Märkische zu entführen. Das Team  konnte auf fünf gestandene Turnerinnen zurückgreifen: Ulla Willwohl (TuS Klingetal Frankfurt/ O.), Petra Wallschläger und Heike Malinowski (beide Stahl Eisenhüttenstadt), Judith Schäfer und Brigitte Waldmann (USV Potsdam). Wieder im turnerischen Duell mit dem Thüringer TV erturnten die Märkerinnen schlussendlich einen Vorsprung von beinahe zwei Punkten, wobei  die deutschen Einzelmeisterinnen Petra und Ulla  die gestrengen Juroren besonders an der Bank überzeugten. Dieser Sieg wurde ausgiebig gefeiert! Die Konkurrenz in allen Altersklassen nimmt von Jahr zu Jahr zu. Nachdem das Reglement auf nur noch drei Wertungsübungen je Gerät abgeändert wurde, finden sich in immer mehr Landesverbänden ältere TurnerInnen zu Teams zusammen. Unser MTB ist in der AK 40+ eher breit aufgestellt, konnte in der Besetzung Ute Fischer (TuS Frankfurt/O.), Regina Fischer, Dagmar Rühl (beide SV Motor Ebw.) Jana Rathmann (TSC Strausberg) und Silvia Heuer (USV Potsdam) solide Übungen an den Geräten vorführen. Besonders am “Wackelgerät“ Stufenbarren honorierten die Kampfrichterinnen  flüssige Vorführungen mit hohen Noten, wogegen die Bewertungen an der Bank ein Geheimnis der Juroren bleibt. Große Hochachtung gilt der Teambetreuerin Diana Wokittel (Stahl Eisenhüttenstadt), die sich nach dem Ausfall einer Springerin spontan den MTB- Turndress überstreifte und gute Sprungwertungen für das Team einbrachte. Im Endergebnis belegten die MTB- Damen einen guten 6. Platz, was ihnen die MTB- Herren 45+ einen Durchgang später nachturnten. Die Turner Ulf Reimann, Andreas Schott, Henri Durke (alle SV Motor Eberswalde), Rüdiger Lehmann (Treuenbrietzen) und Axel Bialas (TuS Frankfurt/O.) turnten erstmals in dieser Zusammensetzung, konnten sici gegenseitig gut motivieren, aber nicht jeden Fehler vermeideo. Um im nächsten Jahr auch*in den Kampf um die Gesamtwertuog aller Wettbewerbe eingreifen {u können, wäre es schön, auch für die dsei bisher ohne märkische Bdteiligung stattfindenden Altersjlassen W30+, M 30+ und M 60+ Turnerinnen und Turner zu cegeistern. Gelegenheit zur Mannrchaftsfindung gibt es bei vielen Traditionswettkämpfen, ro dem Turnmemorial in Cottbus+ dem Eberswalder Turnertreff, dem Jahnturnen in Freyburg/ Unstrut. In diesem Jahr ging der Fesamtsieg des Deutschlandpokals an den Thüringer Landesturoverband. Ein Argument für eie Teilnahme 2017 ist der nicht mehr wegzudenkende Turnerball ! Viele Turnerinnen und Turner jennen sich inzwischen sehr gut, in Dortmund wurden mit viel Elan landestypische Tanztraditionen ausprobiert. Da die Aktiven meist gleichzeitig auch Kampfrichter und/ oder Trainer sind, wurden Übungsanforderungen oder Bewertungsvorgaben im Seniorenbereich angeregt besprochen. Muss man  wirklich mit mehr als 50 Jahren den Vorgaben des DTB/ Code de Pointage z.B. in Sachen Spreizwinkel (180°) genügen und die Spagatsprünge auf Kosten einer kreativen Übung weglassen? Schade, dass die meisten KampfrichterInnen die Chance verpassten, mit den erfahrenen Turnseniorinnen und –Senioren einen sportlich- tänzerischen Abend zu erleben und sich über Turnperspektiven auszutauschen. Dank an den Ausrichter für eine gelungene stimmungsvolle Party! Auch die  SeniorenturnerInnen können bei Bedarf einen vollen Jahres- Turnkalender zusammenstellen. Neben verschiedenen Traditionswettkämpfen ( s.o.) sollten wir uns langfristig das erste Juniwochenende 2018 vormerken, wenn in Riga/ Lettland zum“ 20. Latvian Veterans Open“ aufgerufen wird – ein toller Wettkampf mit Anerkennung jeder Leistung ohne zuviel Wertungsmäkelei! Schon  im nächsten Jahr heißt es: Auf zum Internationalen Deutsche Turnfest nach Berlin! Die deutschen Seniorenmeisterschaften finden dort am 6./ 7. Juni 2017 in Messehalle 26 statt.

 IMG 6255IMG 20161106 WA0002


News Gewichtheben: 06.11.2016

2. Durchgang der Athletikliga im Gewichtheben für Kinder 2016

(aw)  Ende Oktober fand der 2. Durchgang der Athletikliga im Gewichtheben für Kinder in Schwedt statt. Vom SV Motor Eberswalde nahmen 7 Sportler an diesem Wettkampf teil. Der Wettkampf bestand aus einem speziellen Teil, dem klassischen Reißen und Stoßen, aus einem allgemeinen leichtathletischem Teil, dem Lauftest, Kugelschocken und einer Sprungübung, sowie aus einer Kraftübung, dem Bankziehen. Die jüngsten Eberswalder Gewichtheber Pavel Engel, Christopher Spist und Kevin Toma traten in der Altersklasse Kinder-B (unter 8 Jahre) an. Für Kevin war es sein erster Wettkampf im Gewichtheben. Entsprechend aufgeregt war er. Doch nach den ersten Disziplinen war seine Aufregung verflogen. Im Reißen schaffte Kevin 4 kg. Die 6 kg wurden leider ungültig gestaltet. In der Endabrechnung kam Kevin mit 103 Punkten  auf  den 10. Platz. Jedoch war sein Trainer mit ihm nicht unzufrieden, da Kevin sein Potential noch nicht ausgeschöpft hat und zukünftig noch bessere Platzierungen zu erwarten sind. Christopher Spist hob 6 kg und landete mit 109 Punkten auf den 9. Platz. Christopher ist ein guter Gewichtheber. Probleme bereiten ihm die athletischen Übungen. Bei besseren Leistungen in der Athletik könnte er um Medaillen kämpfen. Der letzte Starter in dieser Altersgruppe war Pavel Engel. Pavel kam im Reißen ebenfalls auf 6 kg. In den athletischen Disziplinen zeigte er gute Resultate. Mit einer Gesamtpunktzahl von 140 Punkten erreichte Pavel den 7. Platz. In der Alterskategorie Kinder A (11 und 12 Jahre) ging nur eine Athletin vom SV Motor Eberswalde an den Start. Alexandra Engel überzeugte, wie ihre Vorgänger, in den klassischen Disziplinen. Im Reißen hob sie 14 kg und im Stoßen mit 20 kg eine neue persönliche Bestleistung. Dieses  bedeutete für Sie in der Gesamtwertung mit 34 kg ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung. Der athletische Teil wurde bravourös gemeistert. Auch im Bankziehen schaffte Alexandra die geforderten 15 Wiederholungen. In der Endabrechnung kam Alexandra mit 339 Punkten auf den 1. Platz. In der Alterskategorie Schüler (13 bis 14 Jahre) gingen Darius Wieberneit, Marvin Glocke und Jannes Wendlandt an die Hantel. Darius überzeugte vor allem im Reißen und Stoßen. Hier gelangen ihm 5 gültige Versuche. Mit 28 kg im Reißen und 30 kg im Stoßen und einer Zweikampfleistung von 58 kg hob er persönliche Bestleistung. Leider ging der letzte Stoßversuch mit 32 kg knapp daneben. Obwohl er danach wertvolle Punkte im Bankziehen verlor, absolvierte er seine athletischen Übungen mit guten Ergebnissen, so dass am Ende mit 303 Punkten ein sehr guter 4. Platz erreicht wurde. Marvin Glocke machte es Darius gleich und erreichte im Reißen mit 43 Kg und im Stoßen mit 53 Kg eine neue persönliche Bestleistung. Auch die Zweikampfleistung von 96 Kg bedeuteten für Marvin eine neue Bestleistung. Allerdings lief es in den athletischen Disziplinen nicht optimal und auch im Bankziehen verlor Marvin wertvolle Punkte, so dass am Ende mit einer Gesamtpunktzahl von 301 Punkten der 5.Platz erreicht wurde. Jannes Wendlandt begann seinen Wettkampf, als alle anderen mit ihren Hebungen schon zu Ende waren. So musste er alle Versuche gleich hintereinander absolvieren. Das kostete natürlich Kraft. Trotzdem gelangen Jannes im Reißen mit 75 kg und im Stoßen mit 95 kg die Einstellung seiner Bestleistungen. Jannes erreichte , auch aufgrund sehr guter athletischer Übungen und der geforderten 15 Wiederholungen im Bankziehen, ungefährdet mit 646 Punkten den 1.Platz. Ein schöner Erfolg für den SV Motor Eberswalde. Für die Kinder wird jetzt die Auswertung ergeben wer zum Endkampf der Athletikliga im Dezember nach Schwedt eingeladen wird.

DSCI1090DSCI1096

P.S. Nicht Vergessen! Unserer Wettkampf "Stärkster Eberswalder " ist am 11.12.2016.

 




News Gewichtheben: 28.09.2016

Stärkster Eberswalder 2016 (Ausschreibung)

 

(aw)

Ausschreibung Stärkster Eberswalder 2016



 

---------- SV Motor - Besucherzähler ----------

Heute 7 Monat 101 Insgesamt 241174